Auf dieser Website finden Sie wichtige Informationen über steirische Gymnasien.
Neben dem Leitbild der steirischen Gymnasien und dem Wert von Allgemeinbildung stellen wir Ihnen in einer Übersicht alle steirischen Gymnasien vor.
Weiters laden wir Sie sehr herzlich am Freitag, 11. November 2016, dem Tag des Gymnasiums, zum Besuch von Veranstaltungen ein, deren Ziel es ist, den Wert der Allgemeinbildung für die Gesellschaft bewusst zu machen. Schüler/innen und Lehrkräfte steirischer Gymnasien haben dafür eine Vielzahl von Aktivitäten vorbereitet.
Zusätzlich finden Sie auch eine Übersicht über die Tage der offenen Tür an steirischen Gymnasien, wichtige Links und Informationen über die Schulanmeldung am Gymnasium.
Leitbild
Allgemeinbildung
Gymnasien in der Steiermark
Tag des Gymnasiums 2016
Das war der Tag des Gymnasiums 2016
Tage der offenen Tür
Karte
Anmeldung am Gymnasium
Stimmen zum Gymnasium
Links
Impressum
Archiv
Das war der Tag des Gymnasiums 2015
Stimmen zum Gymnasium
Simone Wallis
Radiomoderatorin, Antenne Steiermark, Absolventin des BRG Kepler
"Laut Bildungsministerium ist das Ziel der AHS „die Vermittlung einer umfassenden und vertieften Allgemeinbildung“. Es ist aber viel mehr als das. Jeder Schüler wird durch das gymnasiale Umfeld geprägt. Sein zukünftiges Denken und Handeln wird davon bestimmt, welche Werte ihm vermittelt werden. Diese Werte sind wichtig für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft. Im BRG Kepler habe ich begonnen, meinem Traum als Journalistin entgegen zu gehen. Dafür bin ich noch heute dankbar."
Mag. Dr. Ulrike Pieslinger
Direktorin des BG/BRG Stainach, ORG der Grazer Schulschwestern
"Meine Ausbildung bei den Schulschwestern in Graz-Eggenberg war eine ganzheitliche Ausgangsbasis für meine Studien und mein berufliches Wirken. Ich bin dem Gymnasium heute noch dankbar für die individuelle Förderung meiner sprachlichen und musischen Begabungen."
Dr. Karl-Heinz Dernoscheg
Kammerdirektor der WKO Steiermark, BG/BRG Kirchengasse
"Das Gymnasium bietet eine umfassende Allgemeinbildung, die in Zeiten, welche Flexibilität und Kreativität, sowie permanentes Reagieren auf Veränderungen erfordern, wesentlich ist. Dies, gepaart mit Wirtschaftswissen und Praxisrelevanz, welche in den Gymnasien direkt, teilweise aber auch durch Kombinationen mit beruflicher Ausbildung vermehrt geboten wird, bietet eine solide Basis für eine erfolgreiche Berufs- und Lebensgestaltung unserer Jugend."
DDr. Ulrike Kuchler
Privatdozentin an der Medizinischen Universität Wien, Maturajahrgang 1996, BG/BRG Stainach
"Aufstehen, abputzen, weitergehen. Immer durchbeißen! Dem nachgehen, wozu man sich berufen fühlt, dann wird man wirklich gut. Alles Gelernte wird irgendwann wichtig. Am Gymnasium hat mir das intensive Erlernen von Fremdsprachen für meinen späteren beruflichen Werdegang sehr viel gebracht."
Dr. Werner Kerschbaum
Generalsekretär des Österr. Roten Kreuzes, BG/BORG HIB Graz-Liebenau
"Sowohl der Unterricht als auch das Internat in Liebenau haben mich für den Rest meines Lebens positiv geprägt: der Sprachunterricht; die große Palette der Sportmöglichkeiten; Teilen und auf Mitmenschen angewiesen zu sein, einander zuzuhören; im Team zu arbeiten und Gemeinschaft zu erleben – mit exzellenten Lehrern und Erziehern, denen ich bis heute dankbar bin."
Dr. Bernhard-Michael Mayer
Universitätsprofessor für Pharmakologie und Toxikologie, Absolvent der BEA (heute HIB) in Graz Liebenau
"Der Besuch des Gymnasiums hat mir ermöglicht zu studieren und damit den Grundstein für meine spätere berufliche Laufbahn gelegt. Viele Lehrinhalte, die für mich damals nur Verschwendung meiner kostbaren Jugendzeit waren, habe ich später als überaus wertvoll erkannt. Daher versuche ich auch als Universitätslehrer den Studierenden über reines Fachwissen hinaus gehende Inhalte zu vermitteln."
Dr. Wolfgang Wolte
Botschafter i.R., 1180 Wien, Abteigymnasium der Benediktiner in Seckau
"1945 – 1950 waren harte Jahre für Mönche und Schüler. Aber unsere Lehrer haben mit ihrem Wissen und persönlichem Einsatz eine feste Lebensbasis für uns Schüler gelegt. Das Abteigymnasium hat daher einen verläßlichen Platz in unseren Herzen. Und wir werden jene Menschen, denen wir in der Schule täglich begegnet sind und die später unsere Freunde wurden, nicht vergessen.
Eine ausgezeichnete Schule hat unser Leben bestimmt: Möge sie für weitere Generationen Anker und Lichtquelle sein!"
Univ.-Prof. Mag. Dr. F.J. Seibert
Vorstand Univ.-Klinik für Unfallchirurgie, Medizinische Universität Graz, BG/BORG HIB Graz-Liebenau
"Die ganzheiltliche Ausbildung während meiner Gymnasialzeit half mir eine solide Basis für meinen späteren beruflichen Werdegang zu legen. Bin meinem damaligen Professoren dankbar für die breite Ausbildung auf hohem Niveau."
Gernot Kulis
Kabarettist, BG/BORG HIB Graz-Liebenau
"Es war eher ein glücklicher Zufall, dass ich in das Gymnasium gekommen bin. Als Teenager dachte ich, ein Gymnasiast trainiert in einem Gym seinen Körper. Fehlanzeige! Rausgekommen bin ich als ein allgemein gebildeter, interessierter, wissbegieriger Maturant. Ideale Voraussetzungen für einen Kabarettisten. Danke Gymnasium!"
Dr. Michael Axmann
Rechtsanwalt in Graz, Absolvent des BRG Keplerstraße Graz
"Das Gymnasium bietet die Möglichkeit eine breite Bildung zu erlangen, die Grundlage für viele verantwortungsvolle Berufe ist. Es vermittelt Intellekt, der über den Zeitgeist hinausblickt."
© Fußzeile Copyright